Herzlich Willkommen in der

Loreleystadt St. Goarshausen

St.Goarshausen - Altstadt mit Burg Katz

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

am Freitag, dem 12. Juli 2019 wurde unsere Stadt erneut durch ein Starkregenereignis heimgesucht. Die Schäden waren nicht so groß, wie im Mai 2016. Aber trotzdem waren erhebliche Aufräumarbeiten zu leisten, Sachschaden ist entstanden und muss reguliert werden.

An dieser Stelle möchte ich allen Einsatzkräften herzlich danken. Allen voran unserer freiwilligen Feuerwehr St. Goarshausen unter der Einsatzleitung von Dirk Jacobi und meinem Mitarbeiter im Bauhof, Markus Ruppert. Ich danke ebenso herzlich den freiwilligen Feuerwehren aus Nochern und Weyer für ihre Unterstützung, sowie unserer Polizei in St. Goarshausen. Auch der LBM in Bogel hat uns so rasch es geht unterstützt. Dafür ebenfalls ein herzliches Dankeschön. Gleiches gilt für die Mitarbeiter des Bauhofs der Verbandsgemeinde Loreley. Vor allem aber gebührt den engagierten Bewohner*innen der Wellmicher Straße Dank und Anerkennung für ihren unermüdlichen Arbeitseinsatz. Diejenigen, die den Einsatz am vergangenen Freitag zum filmen oder fotografieren mit dem Handy genutzt haben, schicke ich hier eine Einladung zur aktiven Mitarbeit in unserer Stadt. Denn das nächste Starkregenereignis kommt bestimmt.

Unverständlich ist und bleibt es für mich, dass Bürger*innen unserer Stadt die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren für ihre Arbeit kritisierten, teilweise mit eigenmächtigen Aktionen die Arbeit der Einsatzkräfte unnötig erschwert haben. Es kann nicht sein, dass den Feuerwehrleuten vorgeworfen wird, sie würden sich „an der Schippe festhalten“. Alle Einsatzkräfte haben am vergangenen Freitag bis zur Erschöpfung gearbeitet. Wer dann mit solchen Behauptungen auftritt, der muss sein eigenes Denken und Handeln dringend überdenken.

Nachdenklich stimmt mich die Arbeit der Verbandsgemeindeverwaltung Loreley. Hätte man hier in den vergangenen Jahren seine Hausaufgaben gemacht, wäre uns am 12. Juli vermutlich einiges erspart geblieben. Ebenso verwundert es mich, dass eine Stunde nach Eintritt des Ereignisses auf der VG Verwaltung niemand telefonisch erreichbar war. Warum ist es nicht machbar, einen Krisenstab einzurichten? Auch hätte ich mir ein Präsenz des Bürgermeisters unserer Verbandsgemeinde am Einsatzort gewünscht. Vor allem als Zeichen der Wertschätzung gegenüber den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren.

 

Liebe St. Goarshäuser*innen,

die Stadt St. Goarshausen wird in den kommenden Monaten und Jahren immer wieder und heftiger von solchen Starkregenereignissen heimgesucht werden. Hier ist dringender Handlungsbedarf geboten. Ich von meiner Seite werde mein mögliches tun, um beim Thema Hochwasserschutz im Rahmen von Starkregenereignissen voran zu kommen.

 

Ihr 

Matthias Pflugradt

(Stadtbürgermeister)


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

am 17. Juni 2019 habe ich mein Amt als Bürgermeister unserer Stadt angetreten und ich möchte mich auf diesem Weg ganz herzlich für Ihr Vertrauen bedanken, dass Sie mir am 26. Mai in der Kommunalwahl entgegengebracht haben. 61,7% ist ein enormer Vertrauensvorschuss, den ich natürlich rechtfertigen möchte.

Die Zeit des Wettbewerbs um das höchste Amt in unserer Stadt hat mir unglaublich viel Freude gemacht. Noch mehr freue ich mich, dass ich nun meine Ideen umsetzen und weiterhin mit Ihnen im Gespräch bleiben kann. Dabei werde ich von den Beigeordneten Heinz-Peter Mertens, Anna Maria Weisbrod und Jörn Wilhelm unterstützt. Im Rathaus darf ich auf das bewährte Team um Pia Martin, Markus Ruppert und Fred Mertens zurückgreifen, die, genau wie Nicole Gilles-Ruppert wunderbare Arbeit leisten und mich sehr liebevoll im Rathaus begrüßt haben. Ich freue mich sehr über diesen so leicht gemachten Einstieg in das neue Amt. Mir macht es sehr viel Freude im Rathaus zu arbeiten, Neues zu lernen, mich einzuarbeiten und Dinge positiv zu beeinflussen.

Mit der konstituierenden Sitzung hat sich der neue Stadtrat zusammengefunden und auch schon die ersten Entscheidungen getroffen. Vieles gibt es anzupacken in unserer Stadt. Ich möchte nun nicht alle Projekte aufzählen, denn diese wurden im Wahlkampf ja schon Gebetsmühlenartig immer wiederholt und besprochen. Aber einladen möchte ich Sie. Zur aktiven Mitarbeit in unserer Stadt. In den ersten zwei Wochen meiner Amtszeit habe ich unglaublich viel Unterstützungsangebote bekommen und nehme die angebotene Hilfe natürlich gerne an. Denn nur, wenn wir gemeinsam für unsere Stadt arbeiten, können wir für St. Goarshausen erfolgreich sein.

 

Fünf Jahre darf ich nun Ihr Bürgermeister sein und es ist mein Ziel, das in mich gesetzte Vertrauen zu rechtfertigen. An meine Wählerinnen und Wähler darf ich noch einmal meinen herzlichen Dank richten. Diejenigen, die mich nicht wählen konnten oder wollten, möchte ich bitten, mir eine faire Chance zu geben und auch mit Ihnen ins Gespräch zu kommen sowie mich bei meiner Arbeit zu unterstützen.

 

Ein ganz besonderes Dankeschön geht an meinen Vorgänger im Amt, Manfred Baumert für den im Wahlkampf und bei der Amtsübergabe an den Tag gelegten, fairen Umgang miteinander.

 

Herzlichst

 

Ihr Matthias Pflugradt

(Stadtbürgermeister)

 

 

 


Umbau Loreley Freilichtbühne


Seit Ende 2016 sind die Umbaumaßnahmen in vollem Gange! Nähere Infos finden Sie hier

Neue Bilder

ab Abriss

Nov. 2016

bis Juni 2017

online!

Loreleyplateau


Termine in GOH


NEUER TERMIN:

10. August 2019

Kinder- und Baumfest

in St. Goarshausen


18. September 2019

Eröffnung der Weingass'

19. - 21.09.2019

Weingass' in St.Goarshausen

20.09.2019

Markt vor Rhein in Flammen

in den Rheinanlagen

21. September 2019

Rhein in Flammen 2019



Loreleystadt St. Goarshausen

 

Bahnhofstraße 8              56348 St. Goarshausen

Tel. 06771/802816                 Fax 06771/9599120

www.loreleystadt.de              info@loreleystadt.de