Interessantes aus 2021


Gemeindeschwester PLUS - was ist das eigentlich??
Mitte der Woche hat sich die Gemeindeschwester PLUS in der VG Loreley, Frau Weiland, bei mir vorgestellt.
Sie hat mir in dem Gespräch Infos zu ihrer Person, dem Projekt bzw. ihrer Arbeit und ihrer Erreichbarkeit gegeben.
Das Projekt richtet sich überwiegend an ältere Mitbürger*innen, die evtl. nicht (mehr) den erforderlichen sozialen Anschluss haben oder Rückzugstendenzen aufweisen. Frau Weiland hat berichtet das sie gerade durch Corona derzeit verstärkt „Entlastungsgespräche“ anbietet:
Also das Leute, die einfach gerne mal Besuch haben wollen, ihr Herz ausschütten können.
Das Angebot soll niederschwellig sein, so dass man Frau Weiland gerne Hinweise auf Leute geben kann, die sich mal „über Besuch“ freuen würden.
Ich möchte Sie daher alle bitten und ermutigen bei Bedarf die Info an ältere Mitbürger*innen oder Hinweise auf Bedarf an Frau Weiland zu geben.
Für die Stadt habe ich Frau Weiland gleich „verhaftet“ und wir wollen versuchen einen Seniorenkaffee am 1. oder 2. Adventssonntag anzubieten, den Frau Weiland dankenswerter Weise federführend organisieren würde.
Toll, das Bürgermeister Mike Weiland dieses Projekt in die VG Loreley holen konnte!
Nico Busch
Stadtbürgermeister

Rhine Clean Up an der Loreley ein voller Erfolg!
60 Freiwillige aus allen Stadtteilen, von Ehrenthal über Wellmich bis hoch auf die Heide und sogar aus umliegenden Gemeinden – solch eine Beteiligung hat Eindruck hinterlassen.
„Wo man auch hingeschaut hat sah man Menschen in gelben Westen, die uns dankenswerter Weise über Jasmin Lemler, der Umweltbeauftragen des Rhein-Lahn-Kreises, von der Kreisabfallwirtschaft zur Verfügung gestellt wurden“, freut sich Martina Sauerwald, welche in diesem Jahr die Organisation der lokalen Aktion übernommen hat.
Nach einem Corona-Check-In, den Elias Melchert betreut hat, wurde sich mit Müllsäcken, Handschuhen und Greifern ausgerüstet und auf die verschiedenen Sammelabschnitte vom Roßstein bis zur Pulsbachklamm verteilt.
Viele Familien haben sich in diesem Jahr beteiligt, weshalb die Hüpfburg, die Stadtbürgermeister Nico Busch mitgebracht hat, besonders gut ankam. Nach dem Sammeln gab es noch eine Stärkung, an der sich viele Gastronomen der Loreleystadt mit Spenden beteiligt haben. Ein großes Dankeschön hierfür an das Café-Restaurant Loreley, Zum Schiffchen, Das Loreley Weinstübchen, Hotel Colonius und LSS Security & Eventservice!
Die Naspa kam gleich mit einer ganzen Gruppe zum Helfen, worüber wir uns sehr gefreut haben. Auch, dass aus den umliegenden Gemeinden Helfer den Weg nach St.Goarshausen gefunden haben, kam bei allen super an. Die Vorschulkinder der Kita „arche am rhein“ haben bereits am Vortag mit der ganzen Gruppe gesammelt.
Die kuriosesten Funde in diesem Jahr waren eine gut 4 Meter lange, massive Bohrstange mit Bohrkopf, eine Motorhaube sowie ein Schreckschussrevolver, der der Polizei übergeben wurde.
Allen Beteiligten nochmal ein herzliches Dankeschön, und hoffentlich bis zum nächsten Mal!
Zum Gruppenbild: Auf dem Foto freuen sich ein Teil der Aktiven über den erfolgreichen Vormittag: Bei so vielen Aktiven hat es leider nicht geklappt, alle Helfer*innen auf einem Foto unterzubringen.


Filmabend in der Stadtmühle

 

St. Goarshausen im Wandel der Zeit!



Vollsperrung der L 338 St. Goarshausen nach Bornich

 

Der Landesbetrieb Mobilität Diez teilt mit, dass die angekündigte Straßenbaumaßnahme auf der  L 338 ab dem 24.03.2021 mit der Einrichtung der Beschilderung für die Umleitung beginnt. Die Aktivierung der Vollsperrung der Fahrbahn erfolgt ab dem 30.03.2021. Die Arbeiten finden zwischen St. Goarshausen (Beginn bei Anwesen „Forstbachstraße 37“) und dem Abzweig der K 89 Richtung Loreley auf einer Länge von ca. 2.250 m in mehreren Teilabschnitten statt. Im ersten Zeitabschnitt von etwa 6-8 Wochen werden hauptsächlich Böschungs- und Hangsicherungsarbeiten durchgeführt. Während dieser Zeit ist mit erhöhter Steinschlaggefahr aus den angrenzenden Böschungs- und Hangebenen zu rechnen. Im weiteren Verlauf erfolgt dann eine Deckensanierung der Fahrbahn und die Erneuerung der Entwässerung. Je nach Fortschreiten der Arbeiten ist eine Bauzeit von ca. 5 Monaten angesetzt.

Die direkten Anlieger können unter Absprache mit der Baufirma unter eigener Gefahr eingeschränkt ihr Grundstück anfahren. Durchgangsverkehr ist nicht möglich. Umleitungsstrecken sind weiträumig ausgeschildert. Der Busverkehr wurde von den Busunternehmen angepasst. Eine Zuwegung zur Loreley als auch zum Ortsteil Heide wird über die gesamte Bauzeit einspurig über Ampelregelung gewährleistet.

 

Für die Beeinträchtigungen während der Bauarbeiten und die Umleitung des Verkehrs bittet der LBM Diez um Verständnis. 

 



 

 

 

 

Klar Schiff in 2021

Stadtbürgermeister Nico Busch rief auf zu "Klar Schiff" in und um St. Goarshausen. Viele helfende Hände folgten dem Aufruf und säuberten am letzten Wochenende im März unser schönes Städtchen von Unmengen an Müll. 

 



Hochwasser in GOH

 

Am 30. Januar 2021 hat der städt. Bauhof mit den ersten Hochwasserstege-Aufbau in der Prof.-Müller-Straße begonnen. Sonntags folgte dann in Zusammenarbeit mit der Freiwilligen Feuerwehr der Stegebau in der Wellmicher Straße, der Kino-Kurve.